AKTION

AKTION

AKTION

 

 

Das junge Berliner Schmucklabel ANNA BERLIN launcht die Kollektion „From Eritrea with Love“ in Zusammenarbeit mit der jungen Geflüchteten Selam Abraha.

 

Die Kollektion „From Eritrea with Love“ wurde von der Schmuckdesignerin Anna von Fritsch zusammen mit der Eritreerin Selam Abraha entworfen. Sie besteht aus einem Paar Ohrringe und einer Kette. Das Design ist durch die Farben der eritreischen Flagge inspiriert. Im Vordergrund stehen die bunten Halbedelsteine Onyx und Achat. Der Stern steht für Glaube und Hoffnung, zwei Säulen, die Selam auf ihrer jahrelangen entbehrungsreichen Flucht nach Deutschland Kraft gegeben haben.

Ziel ist es, durch ein positives Beispiel ein Gegengewicht zur negativen Wahrnehmung von Geflüchteten in der Gesellschaft zu setzen. Die Erlöse aus der Kollektion kommen in gleichen Teilen Selam Abraha sowie der Organisation TERRE DES FEMMES e.V. zugute, die sich weltweit für die Rechte von Frauen einsetzt und auf die menschenunwürdigen Situationen von flüchtenden Frauen auf der ganzen Welt aufmerksam macht. 

 

Selam Abraha

Nach einer jahrelangen Flucht über Sudan, Libanon, Syrien und Türkei ist die 23­‐jährige Selam Ende 2015 in Deutschland angekommen.

Ihre Flucht war geprägt von menschenunwürdigen Bedingungen. Ihren eisernen Wille zu überleben, ihren Humor und ihre lebensbejahende Grundeinstellung hat Selam dabei nie verloren, auch wenn ihr nach eigener Aussage bis zu ihrer Ankunft in Deutschland im Leben nie etwas Gutes widerfahren ist.

Anna hat Selam in einem Flüchtlingsheim in Spandau kennengelernt. Seit der ersten Begegnung ist eine tiefe Freundschaft entstanden. Wegen der schwierigen Bedingungen im Heim in Spandau haben Anna und ihr Mann Selam kurzerhand für einige Monate bei sich aufgenommen.

Zur Zeit läuft ihr Asylverfahren und sie wartet auf ihre offizielle Anerkennung. Einstweilen hat Selam eine eigene kleine Wohnung gemietet und beginnt sich durch Sprach-­ und Integrationskurse auf ihr Leben in Deutschland vorzubereiten. Ihr Wunsch ist es, nicht nur vom deutschen Sozialstaat zu profitieren, sondern der Gesellschaft auch etwas zurückzugeben.
 

Die Schmuckstücke auf der Kollektion "From Eritrea with Love" findet Ihr in den Rubriken "Ohrringe" bzw. "Ketten".